Sie sind hier:   inhalte - netreport filme - Grossmugl - Sternlichtoase - 
Network Mobility
Cuba
Dämmisol
E-bike - Radfahren mit Rückenwind
franzhahn Nutzfahrzeuge
Greifenstein
Güllehülle
Kellergassenfest Enzersfeld
Grossmugl - Sternlichtoase
Naturpark Dobratsch
sport&recht
Dave Seaman
Boogie Lions
Gewerbechallange

Grossmugl - Sternlichtoase und schon bald UNESCO Weltkulturerbe?

Standort - Google Maps

(Quelle: Kuffner Sternwarte)

Vom 25. Juli bis 3. August tagte in Brasilia, Brasilien, die UNESCO-Welterbe Kommission.

Gespannt verfolgten heuer besonders auch Astronominnen und Astronomen das Ereignis. Denn diesmal stand auch der Schutz des Nachthimmels auf der Tagesordnung. Als Abschluss jahrelanger gemeinsamer Bemühungen der Internationalen Astronomischen Union und der UNESCO entstand zuletzt die IAU/ICOMOS "Thematische Studie zu Astronomie und Welterbe", die den Schutz des Nachthimmels im Rahmen des Welterbes erstmals ermöglichen soll.

Großmugl will sich als erste Österreichische Gemeinde um eine UNESCO Sternlicht-Oase bewerben. Der Großmugler Gemeinderat erklärte bereits heuer im Frühjahr die Unterstützung der La Palma Deklaration. Gemeinsam mit dem Verein Kuffner-Sternwarte wurde vorgeführt wie eine Sternlicht-Oase aussehen und funktionieren kann. Zum abschließenden Sternfest am 31. Juli 2010 versammelten sich mehr als 1000 Menschen um die Wunder des Himmels und die Milchstraße beim größten bronzezeitlichen Tumulus (Hügelgrab) Mitteleuropas und nur 35 km vom Zentrum Wiens zu genießen.